Weihnachtliches Windlicht

by - 20.12.12

Hallo,

Viele werden dieses Windlicht bestimmt schon kennen, allerdings finde ich es so klasse, das ich es Euch nicht vorenthalten möchte. :-)


~~Weiterlesen mit Klick auf das Bild~~

Das Teelicht / Windlicht wird aus einem Blatt Papier gefaltet, z.B. DIN A 4
Zur Ansicht die Faltskizze.



Faltet an der kurzen Seite einen ca. 1 cm breiten Streifen. (gefaltet lassen)
Dann das Blatt von der kurzen Seite her zur Hälfte falten und wieder
öffnen.
Nun die Enden jeweils bis zum Mittelfalz legen und falten. Wieder
öffnen.
Der ca. 1cm breite Streifen kann jetzt wieder geöffnet werden.

Das gleiche macht ihr jetzt mit der langen Seite.
Jetzt werden diagonale Kreuze in die entstandenen Rechtecke der beiden
mittleren langen Reihen gefalzt.

So sollte es dann aussehen. ( Leider habe ich unten links einen diagonalen Falz vergessen, habe ich aber erst nach dem Fotografieren gemerkt.)



Hier ist das Windlicht schon fertig eingeschnitten und mit Klebeband versehen. Der obere Rand wird 2 x gefaltet.
Der schmale Streifen wird mit der gegenüberliegende Seite zusammen geklebt. Danach den Boden verkleben.



Jetzt werden die einzelnen Rauten vorsichtig eingedrückt, damit die Knitteroptik entsteht.

Ein passendes Glas mit einem Teelicht reinstellen und fertig ist das Windlicht.




 
Danke für Deinen Besuch und
liebe Grüsse
Birgit



You May Also Like

1 Kommentare

  1. WOW, das Windlicht sieht einfach traumhaft schön aus...Kompliment!
    Liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen